Fischrestaurants auf Formentera

Wer gute Fischrestaurants auf Formentera sucht, wird an vielen Ecken fündig. Eine Ecke – nämlich das kleine Örtchen Es Caló – wartet gleich mit zwei sagenhaften Fischrestaurants in direkter Nachbarschaft auf. Beide bieten beste Qualität und sind doch grundverschieden.

Fischrestaurants auf Formentera

 

Möchte man auf Ibizas Nachbarinsel guten Fisch speisen, sollte man auf jeden Fall einen kleinen oder auch größeren Abstecher nach Es Caló machen. In dem kleinen Fischerhafenörtchen im Nordosten Formenteras befinden sich zwei großartige Fischrestaurants. Ausgehend vom Hafen La Savina erreicht man das Örtchen entweder per Roller bzw. mit dem Auto oder aber mit einer 35-minütigen Busfahrt der Linie 2.

Pascual – Bodenständiges Restaurant in geschütztem Innenhof

Fischrestaurant Pascual in Es Caló
Terrasse des Pascual

Unübersehbar befindet sich das Restaurant Pascual direkt an der Hauptstraße von Es Caló. Der eingewachsene, windgeschützte Innenhof bietet mittags Schutz vor der Sonne. Abends kann man hier auch bei kühleren Temperaturen und starker Brise gemütlich draußen dinieren. Auf der Speisekarte stehen traditionelle Fischgerichte, wie Paella oder Fideuà (Palla aus kleinen Nudeln), Mejillones a la marinera (Miesmuscheln in pikanter Tomaten-Gemüsesoße), Pulpo a la placha oder verschiedene Fischplatten. Angerichtet wird der Fisch wie auf den Balearen üblich mit Patatas fritas con pimientos (Bratkartoffeln mit grünen Paprika) und Salat. Der Service ist äußerst zuvorkommend freundlich und vor allem schnell. Die Portionen sind groß, die Preise sind für Ibiza und Formentera eher durchschnittlich und angesichts bester Qualität mehr als angemessen.


Adresse: Carretera de la Savina al Faro de la Mola, Es Caló de Sant Agustí, Formentera

Öffnungszeiten: zu jeder Jahreszeit an jedem Wochentag, 13:00 – 16:00 und 19:30 – 00:00

 

Es Caló – Gehobenes Fischrestaurant mit Meerblick

Fischrestaurant Es Caló
Ensalada Payesa im Es Caló

Ein paar Schritte weiter Richtung Meer befindet sich das Restaurant Es Caló, das an das gleichnamige Apartmenthaus angegliedert ist. Hier sitzt man zwar weniger windgeschützt als im Pascual, aber gerade tagsüber eröffnet sich auf der Restaurant-Terrasse ein wundervoller Blick über die rauen Klippen auf das türkisfarbene Wasser. Am Abend wird der Außenbereich des Restaurants mit Wänden umschlossen. Dies hält zwar den Wind ab, nimmt aber leider das schöne Outdoor-Ambiente. Der Service im Es Caló ist erstklassig. Die Weinkarte ist hervorragend und die Empfehlungen des Sommeliers (der im Übrigen alle auf der Insel vertretenen Sprachen perfekt beherrscht) trafen bisher immer unseren Geschmack. Die Speisekarte  verbindet die traditionelle Küche der Pityusen mit zeitgenössischer Kulinarik. So findet man neben den Klassikern wie dem traditionellen Ensalada Payesa (Salat aus Kartoffeln, Tomaten, geröstetem Brot und getrocknetem Fisch) oder Fisch in grobem Meersalzmantel zum Bespiel auch ein hervorragendes Thunfischtartar an Guacamole. Der herausragende Service und die hochkarätige Küche rechtfertigen die gehobenen Preise.


Adresse: Restaurante Es Caló, C. Vicari Joan Marí, 14, Es Caló de Sant Agustí, Formentera

Öffnungszeiten:  zu jeder Jahreszeit an jedem Wochentag, 13:00 – 16:00 und 20:00 – 23:00

 

Fischrestaurants auf Formentera – Unser Fazit

Sowohl im Pascual als auch im Es Caló kommt man als Liebhaber kulinarischer Köstlichkeiten aus dem Meer auf jeden Fall auf seine Kosten. Während man im Pascual auch Abends noch windgeschützt draußen sitzen kann und nach 23:00 Uhr  ganz unkompliziert verköstigt wird, geht es im Es Caló etwas gehobener und eleganter zu. Unser Tipp: Mittags den Meerblick und die offene Terrasse des Es Caló mit einer typischen Paella genießen, am späteren Abend dann für ein Fischmenü in den gemütlichen Innenhof des Pascual!